Pilotprojekt: Tragen von Kindern in Betreuungseinrichtungen

 

Pilotprojekt: Tragen von Kindern in Betreuungseinrichtungen

Dass Kinder in den Betreuungseinrichtungen getragen werden ist unumgänglich. Dies geschieht meist auf dem Arm - auch mit Abstützen auf der Hüfte.
Weil die Kinder in den Einrichtung immer kleiner werden, wird auch immer mehr getragen, da das Tragen den Kindern Sicherheit, Schutz, Geborgenheit, Vertrauen gibt.

Für die MitarbeiterInnen bedeutet dies eine enorme körperliche Belastung, nicht nur für die Muskeln. Auch die Haltung versucht eine Fehlbelastung auszugleichen und kann wiederum zu Problemen führen.

Um beiden Seiten, den Kindern und dem Personal, das Tragen schonend zu ermöglichen, haben wir mit 2 Betreuungseinrichtungen ein Pilotprojekt ins Leben gerufen. Hier wird das Personal zum Thema Tragen von der Trageschule fortgebildet, in den richtigen Gebrauch von verschiedenen Tragehilfen eingewiesen und fortan begleitet.

Der Abschluss des Projektes wird Anfang 2018, nach allen Auswertungen der Evaluationsbögen, eine Veröffentlichung und Vorstellung der Arbeit inkl. neuer und angepasster Konzeption der Kitas bilden. Wir werden weiter berichten!

Ein ganz großes DANKESCHÖN geht an alle Sponsoren, die uns bei unserer Idee mit vielen, vielen Tragehilfen, Jacken und Accessoires unterstützen: Easy, Ergo Babycarrier, Frl. Hübsch, Hoppediz, Kpt. Junior - damit auch die Kleinen ihre Püppchen tragen können sowie Mamalila, Ruckeli, Wermli - Natur zum Tragen und Wickelkinder.